Arabisches Filmfestival Zürich

17. – 27. Nov. im Filmpodium Unter dem Motto «22 countries in one town» findet das bereits 6. Arab Film Festival statt. Die Filme kommen aus 22 Ländern, der Fokus liegt auf dem Libanon und Jordanien. Diese beiden Länder stehen in Bezug auf Filmproduktion an gänzlich verschiedenen Orten: Jordanien hat erst seit 20 Jahren eine eigene Produktion und Filmhochschule. Im Libanon hingegen ist das einheimische Filmschaffen bereits 100-jährig und an allen Festivals der Welt präsent. Auch der Eröffnungsfilm des Festivals in Zürich, DAUGHTERS OF ABDUL-RAHMAN, kommt aus dem Libanon. Eine Tragikomödie von vier Schwestern, die ihre Leben total unterschiedlich leben und beim Zusammentreffen alte Wunden spüren und Konflikte austragen. Der junge Regisseur Zaid Abu Hamdan zeigt damit die ganze Breite zwischen gesellschaftlichen Zwängen und möglicher Freiheit von Frauen in der libanesischen Gesellschaft. Das Programm umfasst alle Filmgenres, Dok-, Lang- und Kurzfilme und Animationen. Eine ganz tolle Gelegenheit in ein Filmschaffen hineinzusehen, dass es kaum in die Kinoprogramme schafft! (Bis 27.Nov. www.filmpodium.ch)