Grit von Noëmi Lerch. Ein Berg-Traum

Drei Frauengenerationen: Grit, Wanda und ihre beiden kleinen Töchter. Sie leben irgendwo in den Bergen auf einem Hof. Im Bündnerland könnte es sein -  oder im Tibet. Poetisch, versponnen sind die Berichte über ihre Tage und Nächte, über Besucher, Erinnerungen, Winter und Sommer. Mit Kühen leben sie, mit  Hühnern, Pferden und Ahnen. Die Sprache erinnert an sanften Schneefall, so leicht, so glitzernd. 100 Seiten Traumwelt, in der ganz bodenständig auch Käse gemacht wird.

Nach ihrem wunderbaren Erstling DIE PÜRIN also ein noch  verspielterer Zweitling.

verlag die brotsuppe 2017.