Streaming Tipp: Maya Angelou I STILL ARISE

Als ich vor über einem Jahr beeindruckt und begeistert über «Ich weiss, wie der gefangene Vogel singt» schrieb (siehe Obama sei Dank) wusste ich nicht, dass es diesen hervorragenden Dokfilm über das Leben von Maya Angelou (1928-2014) gibt. In I STILL ARISE wird nicht nur die Kindheit und Jugend, die in ihrem Buch so sinnlich geschildert wird illustriert, er zeigt ihr ganzes reiches, von einer grossen kreativen Kraft geprägtes Leben. Sie hat mit Martin Luther King zusammengearbeitet, Malclim X gut gekannt und war befreundet mit James Baldwin. Sie war Sängerin, Tänzerin, hat Lyrik, Theaterstücke und Romane geschrieben, sie hat Regie geführt und Reden gehalten. Die berühmteste ist wohl die zur Amtseinführung von Bill Clinton, der sich von ihr ein Gedicht gewünscht hat zu diesem Anlass. Sowohl Bill wie Hillary Clinton kommen immer wieder zu Wort im Film, viele alte Freunde, KünstlerInnen, ihr Sohn und vor allem sie selbst. Eine noch immer schöne alte Lady, hält sie Rückschau auf ihr bewegtes Leben – eine unglaublich starke Frau, die wohl für mehr als eine Generation African Americans eine Leuchtfigur war und ist. (Netflix)