Streaming Tipp: THE WHITE TIGER

That’s India! Wieder mal eine Netflix-Trouvaille, der Film über die unerbittliche Gefangenheit in der Armut, in der eine Mehrheit der indischen Bevölkerung steckt. Ein arrivierter und erfolgreicher junger Inder, der mit einem start up Geld machen konnte, erzählt uns rückblickend sein Leben. Aus einer unteren Kaste auf dem Lande stammend, hat er alle Diskriminierungen der indischen Gesellschaft erlebt. Armut, Unterwerfung, kaum Schule (immerhin hat er lesen und etwas Englisch gelernt), Fremdbestimmung. Aber er will ein guter Diener werden - die höchste Aufstiegsmöglichkeit die für ihn denkbar ist - ein Chauffeur reicher Leute. Und das gelingt ihm. Er wird «second driver» bei einer Millionärsfamilie in Delhi. Seine Situation als Driver des Sohnes der Familie, der in den USA studiert hat und mit einer amerikanischen Inderin verheiratet ist, zeigt die ganze, für uns kaum nachvollziehbare Komplexität der indischen Gesellschaft. Thema des Films ist eigentlich die Befreiung des jungen Mannes aus dem geistigen Käfig, in dem er, bedingt durch seine Herkunft, von äusseren und inneren Zwängen eingesperrt ist und lange nicht wagt, an einen Ausbruch zu denken. Er tut es dann, brutal und defintiv, aber anders wäre es nicht möglich. Und darum tun es wohl auch ganz wenige Menschen in Indien, weil der Versuch eines Befreiungsschlages sicher öfters im Tod als im Erfolg endet. Also eine eher sarkastische Erfolgsstory und ein total spannender Blick auf dieses faszinierende Land.